Pflicht und Kür
 
So läuft die praktische Fahrausbildung:
 
Grundausbildung
Einweisung in die Funktuonen des Autos:
Sitz- und Rückspiegeleinstellen, anfahren, lenken und bremsen
 
Ausbaustufe
blinken, einordnen sowie abbiegen und die Grundfahrübungen:
rückwärtsfahren, wenden und einparken
 
Leistungsstufe
Verkehrs-und Vorfahrtsregeln werden gelernt, der Blick für die anderen Verkehrsteilnehmer wird geschärft
 
Zwölf Sonderfahrten
fünf Überland-, vier Autobahn- und drei Nachtfahren
 
Reifestufe
jetzt geht es um den letzten Schliff: Gefahrenerkennung und Reaktion,